Ich packe meinen Rucksack und nehme mit…

Was braucht man wenn man 4 Wochen durch Asien reist? Was ist notwendig und was ist einfach nice to have? Und was schleppt man nur unnötig mit sich rum? Mein kleiner Erfahrungsschatz bezieht sich auf 2 Ruckssackreisen, eine durch Thailand 2013 und eine durch Indonesien 2015. Man braucht wirklich nicht viel. Aus Beiträgen von anderen Bloggern und meiner Packliste die ich nach jedem Urlaub optimiert habe, sind folgende Dinge übrig geblieben die nächste Woche mit mir ins Flugzeug steigen.

Schon die Dinge die man während des Fluges am Körper trägt sollten ein bisschen durchdacht sein. Am besten hat man insgesamt die 5 Teile dabei, aus denen man Outfits für 10 Gelegenheiten kombinieren kann. 🙂

Das Flugzeug Outfit
Hier bewährt es sich, sich so zu kleiden, dass man hier nicht so sehr friert und vor Ort schnell was ausziehen kann um sich den fast 30 Grad anzupassen.

– lockere Stoffhose (die man während der Reise z.B. bei einer Tempelbesichtigung leicht überziehen kann)
– Leggings (kommt unter die Hose, hier ist es ja kalt bei Abflug und Rückkehr! Nimmt aber während der Reise nur wenig Platz im Rucksack weg)
– Nike free Schuhe (schön leicht, kommen ja nach Ankunft in den Rucksack)
– Top (Vor Ort läuft man ja direkt gegen die Hitzewand)
– lockere Bluse (die man während der Reise z.B. bei einer Tempelbesichtigung leicht überziehen kann)
– warme Strickjacke (ja, muss eben sein!)

Handgepäck
– Rucksack Deuter Zugspitze SL
– Buff Tuch (ein unbedingtes Muss! Bewährt sich vielerorts )
– Kamera
– Power Bank (darf bei den meisten Fluggesellschaften nicht ins aufzugebende Gepäck)
– Pass
– Flugtickets / Reiseunterlagen
– Geld (US-Dollar)
– biometrische Passbilder (in manchen Ländern zur Beantragung eines Visa on Arrival notwendig)
– ein paar Hygieneartikel (Deo, Zahnbürste, Zahnpasta, Kontaktlinsenflüssigkeit, Tempos)
– Brille (Die Luft im Flugzeug ist meistens trocken und die Kontaktlinsen müssen dann raus)
– Handy
– Kopfhörer
– mein kleines Kopfkissen (Nimmt viel zu viel Platz weg aber ich kann keine 4 Wochen auf mein kleines Kissen verzichten)
– Medikamente für den persönlichen Bedarf (Plus kleiner Vorrat falls das aufgegebene Gepäck verspätet ankommt)
– Nasenspray und Kaugummi (gegen den Druck auf den Ohren)
– Süßigkeiten (irgendwann kommt der kleine Hunger ja immer)
– Glücksschwein namens Schnitzelchen, dass ich von meinen lieben Freundinnen bekommen habe
– Handdesinfektionsmittel
– Tangle teezer
– Notizheft
– Kugelschreiber
– Unterzieh-Gürteltasche (um das Geld am Körper zu tragen)
– Selfie Stick mit Stativ (hab ich ganz neu und bis dato null Erfahrung)
– 1 Liter Tütchen für die Flüssigkeiten
– Wasserdichte Hülle für alle wichtigen Dokumente

Allgemeine Ausrüstung
– Reiserucksack Deuter Aircontact 50+10 Liter
– Flightcover (Sonst können die Schnallen brechen oder Riemen reißen)
– Packhilfen von Eagle Creek (Ordnung im Rucksack ist die halbe Reise)
– Kulturtasche zum Aufhängen
– Schlafsack Inlay
– Mikrofaser Handtücher
– Frottier Handtuch (muss ich noch überlegen ob es mitkommt)
– Moskitonetz (Sea to summit nano moaquito net double mit Permethrin – mega leicht und super mini)
– Wäschebeutel
– Gymsack als leichter Daypack vor Ort (Danke Isi, der mit dem Bulli ist so super und kommt mit)

Kleidung
– 3 Jeansshorts
– Unterwäsche für 1 Woche
– 2 Bikinis
– 7 Tops / T-shirts
– Schlafshorts und Schlaftop
– 2 Paar Flip Flops
– Pareo

Reiseapotheke
hier ist zu erwähnen, dass es auch in Asien an nahezu jeder Ecke Apotheken gibt wo man alles bekommt. Für den Notfall was zu haben ist top, aber ich nehme nichts für jede Eventualität mit.
– Ohropax
– Fenistil mit Cortison (die Mücken in Asien sind viel schlimmer als unsere hier)
– Malerone (als standby Therapie)
– Deed (um nicht von dem Mücken aufgefressen zu werden)
– Wunddesinfektionsspray
– Ibuprofen
– Vomex
– Immodium akut
– Pflaster
– Fieberthermometer
– Medikamente für den persönlichen Bedarf

Sonstiges
– Taschenlampe (viele Ecken sind abends nicht beleuchtet. Ich empfehle die Olight 15r die sich mit USB aufladen lässt und lange und toll leuchtet)
– Adapter
– Karabiener
– Vorhängeschloss (damit man seine Hütte / Schließfach abschließen kann)
– kleines Nähzeug (um Löcher im Moskitonetz zu reparieren)
– Ladegerät Kamera
– Ladegerät Handy
– Speicherkarten Kamera
– Sonnenbrille
– Waschschüssel und kleines Waschmittel (Ja, man kann die Sachen an jeder Ecke abgeben aber ich mache das lieber selbst da mir schon viele Sachen versaut wurden. Und vielerorts gibt es keine Waschbecken oder wenn doch, dann eben ohne Stöpsel)
– Reisewäscheleine
– Sagrotan
– Taschenmesser
– Angelschnur (um das Moskitonetz zu befestigen)
– Panzertape (damit kann man so viel machen: Moskitonetz aufhängen, Abflüsse zukleben, dass nachts kein Ungeziefer rein kriecht etc.)

Kosmetik
Das ist natürlich ein sehr individueller Punkt. Jeder muss selbst entscheiden auf was er verzichten kann und was er braucht. Meine Kulturtasche ist definitiv das schwerste Teil in meinem Rucksack. Ich nehme mit:
– Sonnenmilch
– After Sun
– Nageletui
– Kontaktlinsen plus Flüssigkeit und Behälter
– Deo
– Zahnpasta und Zahnbürste und Zahnseide
– Rasierer und Rasierklingen
– kleines Duschgel
– kleines Schampoo
– kleinen Conditioner
– kleines Haarspray
– kleinen Reisespiegel
– Nagellack und Nagellackentferner
– Q-tips und Wattepads
– Gesichtcreme
– Schminke und Abschminke
– Haargummis und Bobby Pins

Mehr fällt mir nicht ein. Was dieses Jahr zuhause bleibt ist meine Tauchermaske und mein Schnorchel. Falls ich Schnorcheln möchte kann ich vor Ort alles notwendige leihen, Tauchen steht ja erst mal nicht mehr auf meiner Agenda.

So sieht mein Rucksackinhalt aus, wenn alles in die Packhilfen sortiert ist:

 

20161112_201458

20161112_201519

 

Noch 6 mal schlafen…dann geht es los.

Gute Nacht
Eure Julia


3 Gedanken zu “Ich packe meinen Rucksack und nehme mit…

  1. Liebe Julia ich bin gespannt, ob du mit den wenigen Klamotten auskommst. Wenn ja, hast du meinen größten Respekt. 😉 Die Packhelferlein brauche ich definitiv auch. Ich wünsche dir eine tolle Reise, viele kleine Abenteuer, schöne Fotomotive und wahnsinnig schöne Momente an die du dich gerne zurück erinnern wirst. Pass auf dich auf und komme heil wieder. Ich werde deinen Reiseberichten gespannt folgen. LG Sabrina

    Gefällt 1 Person

  2. Liebste Julia, packen gehört nicht zu meiner Lieblingsbeschäftigung. Sehr einfach ist es alles ins Auto rein zu schmeißen, was mir so ein- und in die Hände fällt. Wirkt also am Anfang sehr angenehm, wenn ich mir dann aber einen abschleppe, total lange nach etwas suche und tausend Sachen nicht benutze, denke ich mir jedes Mal: Hätte ich mir doch lieber etwas mehr Zeit fürs Packen genommen. So eine Planung nimmt viel Zeit in Anspruch, lohnt sich aber umso mehr. Mich beeindruckt deine Packliste und es ist doch sehr erleichternd nur das Nötigste dabei zu haben.
    Es freut mich sehr, dass ich dir mit dem kleinen Rucksack eine Freude machen konnte und dass er sogar um die halbe Welt mit dir reist. Ich hab schon daran gedacht mir auch so einen zu besorgen für kleine Unternehmungen mit Elli. Denn er sieht nett aus und es ist angenehmer die Sachen auf dem Rücken zu tragen, als in der ohnehin schweren Ledertasche um die Schulter.
    Die Vorbereitungen sind alle getroffen, dann kann es ja nun losgehen! Ich bin sehr gespannt auf deine Berichte und freu mich hier mitlesen zu können.
    Ich wünschte ich hätte dich noch vorher drücken können. Stattdessen schicke ich dir ganz viele Gute-Reise-Küsschen!
    Isa

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s